Neue Gruppen - Gruppen in der Gründungs- oder Anfangsphase

 

 

 

 

 

 

 

Berufliche Überforderung und Motivationsschwächen 

Termin: 2. und 4. Montag im Monat 17-18.30 Uhr

Berufliche Überforderung und Motivationsschwäche überwinden können, um ein ausgewogenes Verhältnis von beruflicher Anspannung und privater Entspannung zu schaffen.
In dieser Gruppe treffen sich Menschen, die beruflich viel um die Ohren haben und merken, dass sie sich damit stark angespannt fühlen, und mit der Anspannung nicht mehr ausreichend gut zurechtkommen.
Obwohl sie weiterhin funktionieren (kein „Burn Out“ oder zumindest noch nicht), gibt es Tage der Antriebslosigkeit, Momente der Verzweiflung und die Lebensqualität leidet darunter.
Ziel der Gruppe ist es, neue Wege im Umgang zu finden.

Gruppentreffen: 
KIS im Stadtteilzentrum Pankow
Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin
Kontakt: über KIS
Tel. 030 499 8709 10
kis@hvd-bb.de

 

Depression und Angst - Methodentraining

1. und 3. Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr

Ziel der Gruppenaktivität ist das (Wieder-)Erlangen einer inneren wie äußeren Freiheit – gekennzeichnet durch Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortung. Weitestgehend entsprechen die Methoden den gängigen, etablierten und erfolgreich angewandten aus der therapeutischen Praxis. Die Teilnahme kann eine Therapie unterstützend begleiten. Man benötigt für die Teilnhame an der Selbsthilfegruppe keinerlei Vorkenntnisse. Die Übungen werden angeleitet und eingeübt, im Anschluß reflektiert.

Oft sind viele Menschen mit Depressionen und Ängsten des Redens und des Denkens überdrüssig. Denn es belässt sie in ihrem inneren Unruhezustand. Aus diesem Grund soll in dieser Gruppe nur ein sehr geringer Teil dem Darüber-Reden beigemessen werden. Oft suchen Betroffene nach einer einfachen Form, um Entspannung, Ruhe und Gelassenheit zu finden. Und dafür lassen sie sich gern hinführen durch diverse Übungen und Meditationen. Der Fokus liegt auf Akzeptanz und Handeln, auf einer bewussten Anhebung der eigenen "Schwingung".
Durch das Vertraut machen mit den Methoden können diese im günstigsten Fall mit in den Alltag einfließen und die Genessung begünstigen.
Die Teilnehmenden profitieren von:
• Entspannung
• Erfahrungsaustausch
• Soziale Verbindung in der Gruppe
• Thematisch wechselnde Treffen unter Berücksichtigung akuter Bedürfnisse
• Klarheit und Sicherheit durch einen festen Rahmen
• Kombination von aktiven und passiven Übungen
• Selbstbefähigung und -kräftigung
• Persönliches Einbringen eigener Impulse und Ideen
• schrittweise Verantwortung für das Anleiten von Übungen
• schrittweise Verantwortung für Aufgaben innerhalb der Gruppe
• schrittweise Verantwortung für Aufgaben im Alltag
Aktivitäten und Werkzeuge
z.B. einfache Übungen wie Körperklopfen, geführte Meditationen, Affirmationen,
Schulung von Achtsamkeit und (Selbst-)Wahrnehmung, Umgang mit negativen Gedanken und Gefühlen, Ziel- und Sinnfindung, Erlernen von Selbstdisziplin und neuen Verhaltensmustern, Hausaufgaben, tägliche Rituale, positive Lebensgestaltung, Stärkung von Beziehungen, Steigerung von Selbstliebe und Selbstwert, Übungen für Vergebung und Dankbarkeit, Singen und (sehr viel) Lachen.

Gruppentreffen: 
KIS im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz - Prenzlauer Berg
Fehrbelliner Str. 92, 10119 Berlin
Kontakt:
über KIS
Tel. 030 499 8709 10
kis@hvd-bb.de

 

Tinnitusgruppe für junge Betroffene - Gründungsphase

1. Dienstag im Monat 19.45 - 21.15 Uhr
Du bist zwischen 20-40 Jahre alt, leidest an Tinnitus und möchtest dich mit anderen Betroffenen austauschen? Dann melde dich! Ein Tinnitus kann verschiedenste Ausprägungen und Ursachen haben, ist aber in jedem Fall für die Betroffenen eine schwere Last. Die Gruppe soll jungen Betroffenen den Raum bieten sich auszutauschen, ihre Sorgen zu teilen und durch das Gespräch mit Anderen Linderung zu erfahren. Gerade bei jungen Menschen kann psychische Belastung und Stress bei den Ursachen eine große Rolle spielen, während das Gehör vollkommen in Ordnung ist. Da eine klare Behandlungsmethode fehlt, fühlen sich Betroffene oft alleine gelassen. Der erste Schritt besser mit dem Tinnitus zurecht zukommen, ist sich mit ihm auseinanderzusetzen. Gemeinsam können wir unser Schicksal in die eigenen Hände nehmen!

Gruppentreffen:
KIS im Stadtteilzentrum Pankow
Schönholzer Str. 10, 13187 Berlin
Kontakt:
über KIS
Tel. 030 499 8709 10
kis@hvd-bb.de


 Stand:März 2017